Bericht über Arbeitsintegration wirft hohe Wellen

In der Schweiz bleiben viele Lehrstellen frei - und gleichzeitig absolvieren viele junge Menschen mit Behinderung in der Schweiz ihre Lehre nicht wie Gleichaltrige in einem "normalen" - also ungeschützten - Betrieb. Trotz der Ratifizierung der UNO Behindertenkonvention ist das schweizerische Arbeits- und "Fürsorge"-System weiterhin auf Separation ausgerichtet - und diese behördlichen Hürden spürt auch Blindspot in seinem Arbeitsintegrationsprojekt Provisorium46. Seit Längerem laufen Abklärungen, ob Timo H., ein junger Mann mit Trisomie21, seinen Traum realisieren und eine Kochlehre in einem inklusiv funktionierenden Betrieb absolvieren kann.

Die Berichte in der Boulevardzeitung "Blick" vom 13. und 15. August 2018 lösten hohe Wellen aus. Der Beitrag auf der Facebook-Seite von Blick erhielt gegen 1'000 verschiedene Reaktionen und erhöhte auch den Traffick unserer Seiten enorm. Solche Diskussionen in breiten Bevölkerungsschichten sind sehr wichtig, um eine inklusive Gesellschaft zu erreichen!

Hier können Sie die Artikel über Timo H. nachlesen.